Anpassung der Zuchtbestimmungen (betreffend CEA Gentest)

Aufgrund der lang ersehnten aber letztendlich unerwarteten Regel-Änderung der ISDS-Zucht-Richtlinien sind seit Frühling 2017 ausser Optigen auch alle anderen anerkannten und international zertifizierten Labors, die einen Haplo-Test für CEA anbieten, für den Nachweis des CEA-Status von Zuchttieren zugelassen. Es gibt einige Labors, die sich hier bewerben und von verschiedenen Leuten ausprobiert werden. Möglicherweise gibt es bis Herbst eine längere Liste in Frage kommender Labors. Momentan kann man für ASDS-Hunde in erster Linie Laboklin/Labogen empfehlen, da dieses Labor nicht nur über eine unzweifelhafte Zertifizierung verfügt sondern auch einen sehr kostengünstigen Kombinations-Test auf CEA und eine Reihe der anderen häufigeren Krankheiten und genetischen Anomalien anbietet. Um 113 Euro gibt es dieses Border Collie-Paket. Den CEA-Test alleine gibt es bei Laboklin/Labogen um 60 Euro. Vor dem Einreichen muss allerdings noch verpflichtend das Formular „Sample Collection“ für die ISDS ausgefüllt werden.

pdf

Zuchtbestimmungen ASDS

pdf

Sample Collection