Zucht

7wm1
Zur Erhaltung der hervorragenden Hüteeigenschaften des Border Collies fördern wir die Zucht von gut veranlagten Hunden.

Der Österreichische Hütehundeverein (ASDS) ist die Geschäftsstelle der International Sheep Dog Society (ISDS) in Österreich. Eingetragene Mitglieder der ASDS können ihre Border Collies ins Zuchtbuch der ISDS eintragen lassen.

Dazu müssen die Border Collies bestimmte Voraussetzungen in Bezug auf Gesundheit und Arbeitsleistung erfüllen. Nur Hunde, die die gesundheitlichen Vorausseztungen mitbringen und bei Trials des Österreichischen Hütehundevereins ihre Leistung zeigen konnten, können zur Zucht eingesetzt werden. Das Aussehen der Hunde spielt keine Rolle – es gilt das Motto „BRAINS BEFORE BEAUTY“ (Klugheit vor Schönheit).

Wenn Sie Fragen zur Abwicklung der Zuchtmeldungen haben, kontaktieren Sie bitte folgende E-Mail Adresse: zucht(a)asds.at

In allen Ländern, wo die ISDS durch die Partnervereinsmitglieder Geschäftsstellen eingerichtet hat, erfolgt die Eintragung ins Zuchtbuch nur über diese Geschäftsstellen. Österreicher können nur über den Österreichischen Hütehundeverein Hunde ins ISDS Zuchtbuch eintragen lassen.

Die Auswahl der Zuchttiere beschränkt sich seit jeher auf Leistungen, daher das unterschiedliche Aussehen.

Änderung der Zuchtbestimmungen
Der Vorstand hat folgende Änderung der Zuchtbestimmungen – gültig ab 1.1.2017 – beschlossen:

Ausländische Deckrüden
Wird ein in irischem oder britischem Besitz stehender Rüde als Deckrüde für eine in österreichischem Besitz stehende Hündin eingesetzt, gilt folgende Regelung bezüglich HD und CEA/PRA:
HD: Der Deckrüde darf nur dann ohne HD-Röntgenbefund zur Zucht eingesetzt werden, wenn die in österreichischem Besitz stehende Hündin HD-A (HDfrei) befundet wurde.
ophthalmologisch Untersuchung CEA/PRA : Es gelten die Bestimmungen der ISDS
Anerkennung der Arbeitsfähigkeit: Es gelten die Bestimmungen der ISDS
Untersuchung zur Zuchtzulassung: es gelten die österreichischen Bestimmungen

Im Wurfabnahmeprotokoll muss zwingend vermerkt sein, dass für den Deckrüden ein HD-Röntgenbefund nicht vorliegt. Das Wurfabnahmeprotokoll muss vom Käufer unterfertigt und im Original mitgegeben werden. Der Züchter hat eine Kopie des unterfertigten Wurfabnahmeprotokolles der Zuchtbuchstelle zu übermitteln.
Für den Züchter gilt diese Regelung für die Abgabe des Junghundes bis zu einem Alter von einem Jahr.

Liste der zur HD-Untersuchung empfohlenen Tierärzte (Stand 01/2017): Vertrauenstierärzte HD und Augen

Formulare (ab 1.4.2017):

 

 

Zuchtabwicklung:
Caroline Pilz/Stmk
Neudörflstraße 26, 8692 Neuberg an der Mürz
Tel.: 0699/11962083, EMail: zucht(a)asds.at

Barbara Weinrauch/Stmk
Tel.: 0664/3914586, EMail: zucht(a)asds.at

Konto Zuchtabwicklung:
IBAN: AT 54 3824 0000 0201 9073
BIC: RZSTAT2G240
Raiffeisenbank Oberes Mürztal